Devisen: Eurokurs unter 1,08 US-Dollar gefallen | 06.05.20

Display

Sie möchten Währungen handeln? Unser Ratgeber gibt Ihnen Tipps für jedes den Devisenhandel.
»
Währungen handeln

NEW YORK (awp international) – Dieser Euro hat am Mittwoch seine jüngste Schwäche fortgesetzt. Im Tiefdruckgebiet fiel die Gemeinschaftswährung mit 1,0782 Dollar erstmals seither weitestgehend zwei Wochen wieder unter die Marke von 1,08 US-Dollar. Zuletzt stand sie mit 1,0799 Dollar wieder irgendetwas erholt nur noch konzis darunter.

Zum Franken bewegt sich welcher Euro c/o Kursen um zwischen welcher 1,05 und welcher 1,0550 Grenze weiterhin in seinem Korridor welcher letzten Tage. Zuletzt kostet er 1,0529 Franken. Dieser US-Dollar hat dagegen mit 0,9751 Franken noch irgendetwas Fußboden hinzugewonnen.

Belastet wird welcher Euro weiterhin durch die Spiel des Bundesverfassungsgerichts vom zweiter Tag der Woche. Dieses hatte dies EZB-Anleihekaufprogramm PSPP qua teilweise rechtswidrig eingestuft. Nachdem Einschätzung von Fachleuten halten sich zwar die kurzfristigen Auswirkungen in Säumen, weil welcher EZB die Möglichkeit ungeschützt steht, dies Sendung nachträglich zu verfechten. Längerfristig jedoch dürfte die vielseitige Verwendbarkeit welcher Notenbank, hinauf Krisen zu reagieren, eingeschränkt sein.

Sehr schwache Konjunkturdaten aus welcher Eurozone sorgten für jedes zusätzlichen Kompression hinauf den Euro. In Deutschland brachen die Auftragseingänge in welcher Industrie im März mit Rekordtempo ein und die Dienstleisterstimmung in welcher Eurozone folgte dem im vierter Monat des Jahres mit einem massiven Einbruch. Die Entwicklungen sind Folge welcher starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens infolge welcher Corona-Weltweite Seuche.

Z. Hd. wenig Fortbewegung sorgten non… historisch hohe Jobverluste in den USA. Laut dem Dienstleister ADP wurden im vierter Monat des Jahres mehr qua 20 Mio. Arbeitsplätze abgebaut. Dieser Wegfall kommt nicht verblüffend, Analysten hatten im Schnittwunde sogar verdongeln irgendetwas stärkeren Rationalisierungsmaßnahme befürchtet. Am Freitag steht welcher monatliche Arbeitsmarktbericht welcher Regierung an, wo ebenfalls mit massiven Jobverlusten zu gerechnet wird.

/bgf/jsl/mis/tih/he

— to www.finanzen.ch

Join The Discussion

Compare listings

Compare