Gold: Weiterhin in Rekordlaune | 21.02.20


Welcher Goldpreis befindet sich – zumindest in Euro gerechnet – weiterhin in Rekordlaune und erzielte im frühen Freitagshandel mit 1’511 Euro ein neues Allzeithoch.

von Jörg Bernhard

Obwohl sich dieser Dollarindex am gestrigen Mitte der Woche solange bis uff 0,1 Punkte an die magische Marke von 100 Zählern herangetastet hat, weist dieser Gold-Future mittlerweile den sechsten Tagesgewinn in Folge uff. Damit ist dasjenige gelbe Ehrenabzeichen uff dem höchsten Stand seit dem Zeitpunkt sieben Jahren angelangt. Weil die Zahl neu-infizierter Corona-Fälle in Volksrepublik China und Südkorea wieder angestiegen ist, wurden Aktien meist verkauft und dieser sichere Port verstärkt angesteuert. Beim weltgrössten Gold-ETF SPDR Gold Shares schlug sich dies in einem Klimax dieser gehaltenen Goldmenge von 931,60 uff 933,94 Tonnen nieder.

Am Freitagmorgen präsentierte sich dieser Goldpreis mit steigenden Notierungen. Solange bis gegen 7.50 Uhr (mitteleuropäische Zeit) verteuerte sich dieser am aktivsten gehandelte Future uff Gold (vierter Monat des Jahres) um 13,40 uff 1’633,90 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Zum Wochenende schwächer




Die Fracksausen vor einer globalen Verteilung des Corona-Virus, hat an den Ölmärkten zu erhöhtem Verkaufsdruck geführt. Damit war die gute Laune nachher dem gestrigen EIA-Wochenbericht vordringlich dorthin. Dieser wies im Rahmen den gelagerten Ölmengen zwar zum vierten Mal in Folge ein Plus aus, dieses fiel mit 414’000 Fass wirklich offensichtlich weniger bedeutend qua erwartet aus. Wie nächstes dürften sich die Marktakteure nun zum Besten von den Wochenbericht obig die nordamerikanischen Bohraktivitäten dieser im Ölsektor tätigen US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes stark interessieren. Dieser steht um 19.00 Uhr zur Publikation an.

Am Freitagmorgen präsentierte sich dieser Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Solange bis gegen 7.50 Uhr (mitteleuropäische Zeit) ermässigte sich dieser nächstfällige WTI-Future um 0,45 uff 53,43 Dollar, während sein Pendant uff Brent um 0,56 uff 58,75 Dollar zurückfiel.

Bildquelle: Netfalls – Remy Musser / Shutterstock.com,Africa Studio / Shutterstock.com,Peeradach Rattanakoses / Shutterstock.com,Lisa Sulfur. / Shutterstock.com

— to www.finanzen.ch

Join The Discussion

Compare listings

Compare