Immobilien:  Granseer Stadtrat billigt Einheimischenmodell

Gransee
Gleichstimmig beschlossen nach sich ziehen die Granseer Stadtverordneten die Vergaberichtlinie zu Gunsten von Wohnbauland zwischen ihrer jüngsten Sitzung.

Wie berichtet soll dieserfalls ein sogenanntes Einheimischenmodell angewendet werden. Einheimische sowie ohne Bezahlung Engagierte sollen so beim Erwerb kommunalen Baulands gerade berücksichtigt werden können. Erstmals angewendet wird die neue Richtlinie zu Gunsten von den Löwenanteil dieser Parzellen, die zwischen dieser aktuellen Erweiterung dieser Siedlung am Stadtwald entstehen. Dasjenige wurde in einem separaten Entscheidung festgesetzt. “Ein ehrgeiziges Vorhaben und erstklassig zu Gunsten von die Stadt”, nannte Klaus Pölitz, Fraktionschef dieser Linken im Granseer Stadtparlament, die neue Richtlinie. Hervorzuheben sei, dass in dieser dieser Beschlussvorlage beiliegenden Bekräftigung explizit aufwärts ein  allgemeines Motivation an dieser Sicherung dieser sozialen Struktur dieser Stadt verwiesen werde, sowie darauf, dass dieser einheimischen Nation ein finanzieller Vorteil verschafft werden soll, so Pölitz.

Amtsdirektor Frank Stege erklärte aufwärts Nachfrage von René Jordan (SPD), dass die Richtlinie nachher zwei Jahren einer Evaluation unterzogen werden soll, um zu ermitteln, ob sie sich gefestigt habe. Gletscher sei geplant, dasjenige Muster perspektivisch sekundär in dieser Kommune Stechlin anzuwenden, wo es eine verwandt große Nachfrage nachher Bauland gebe, welches sich preistreibend auswirke, so Stege weiter. Entsprechende Beschlüsse seien jedoch noch zu fassen.

— to www.moz.de

Join The Discussion

Compare listings

Compare