In 120 Sekunden vom Kundenwunsch zur Verkaufstheke

Zu Händen dies Familienunternehmen Peterhans mit Hauptsitz in Würenlos im Schweizer Kanton Aargau steht Kundenorientierung erst einmal. Um die Prozesse rund um die Kommissionierung in ihrem Verkaufslager zu optimieren und damit neben den Lieferzeiten jener Onlinebestellungen gleichermaßen die Wartezeit an den Abholtheken des Ladengeschäfts zu verkürzen, plante Peterhans eine komplette Reformation seiner Warenwirtschaft. Dasjenige automatische Vorrat- und Kommissioniersystem von Autostore war zu diesem Zweck die ideale Problemlösung. Die Idee: die Autostore-Gebilde in die Verkaufsräume integrieren und im Zuge dessen ein einzigartiges Kundenerlebnis zu schaffen.

„Wir stärken unseren Firmenstandort kontinuierlich durch zukunftsorientierte Investitionen im Kategorie jener Digitalisierung und Warenwirtschaft. Unser neues vollautomatisches Vorrat- und Kommissioniersystem AutoStore vereinfacht wichtige Lagerprozesse und unterstützt unsrige Mitwirkender erheblich zwischen ihrer Arbeit. Wir nach sich ziehen 36.000 Produkt pro unsrige Kunden in den Startlöchern”, erklärt Dieter Egloff, Stellvertretender Geschäftsführer jener Peterhans Handwerkercenter AG.

Micro-Fulfillment hinauf Filialebene

Dasjenige automatische Vorrat- und Kommissioniersystem von Peterhans beinhaltet konzis 12.000 Behältnis, von denen jeweils 20 übereinandergestapelt sind. Hinauf dem darüber befindlichen Aluminiumraster in Bewegung setzen sich zehn R5-Roboter, die mit ihren Greifeinheiten Behältnis aus jener Tiefsinn ziehen, umsortieren und an den Kommissionierports bewilligen. Zu Händen die Warenein- und Auslagerung stillstehen insgesamt sechs Conveyor-Ports zur Verfügung. Aufgrund jener sehr guten Volumennutzung werden von den insgesamt 4.000 Quadratmetern Gebäudefläche noch nicht einmal 400 Quadratmeter pro die Autostore-Gebilde genutzt, die platzsparend in dies vorhandene Gebäude integriert wurde.

Die In-Store Solution zwischen Peterhans zeichnet sich im Zuge dessen aus, dass hinter jener Verkaufstheke drei Conveyor-Ports platziert sind. Vor den Augen jener Kunden werden dort in sehr kurzer Zeit die bestellten Produkt bereitgestellt und entnommen.

Weiterführend die problemlose Erweiterbarkeit hinaus war dies Haupt-Beweisgrund pro die Investment in Autostore die unschlagbar niedrige Warenbereitstellungszeit, die dies System im ungünstigsten Sachverhalt gesucht. Wohnhaft bei Peterhans sind dies maximal vier Minuten pro eine komplett ungeplante Expressauslagerung aus jener untersten Lagerebene. Im Durchschnitt benötigen die Waren weniger wie zwei Minuten vom Kundenwunsch solange bis zur Verkaufstheke.

Die weiteren Ports Ergehen sich extrinsisch des Verkaufsraums im hinteren Kategorie des Autostore-Lagers und werden zu diesem Zweck genutzt, die Bestellungen des Online-Shops zu kommissionieren und Wareneinlagerungen durchzuführen.

— to www.technische-logistik.net

Join The Discussion

Compare listings

Compare