Investition in die Sicherheit | Onetz

Stapi Jürgen Kürzinger (sinister) übergibt im Gerätehaus die neuen Schutzhosen für jedes die Feuerwehr.

Zeichnung: jma

Die Wehr bekam im Gerätehaus den ersten Teil ihrer neuen Schutzausrüstung. Ihr Chef in welcher Marktgemeinde, Stapi Jürgen Kürzinger, überreichte Kommandant Torsten Goß und dessen Stellvertreter Fabian Leipold 30 neue Überhosen. Letzterer teilte mit, dass damit die Atemschutzträger ausgestattet werden sollen.

“Es ist wichtig, dass nicht nur die technische Wohnungseinrichtung welcher Wehr gut ist, sekundär die Einsatzkleidung muss es sein”, erklärte Kürzinger. Die 30 Schutzhosen kosten rund 7000 Euro und schützen die Kameraden vor Hitze, Wärme, Nässe und mechanischen Einwirkungen. Unterdies soll die Kleidung möglichst pomadig sei, daher atmungsaktiv und nicht schwergewichtig, Freizügigkeit offenstehen und zudem schnell an- und abzulegen sein.

Wohnhaft bei welcher Neuanschaffung entschied man sich für jedes ein Normal einer Fachfirma für jedes Arbeitsbekleidung aus NRW. Welcher innovative Lagenaufbau welcher Hosen schütze durch dies Prinzip welcher “Doppelverglasung”. die Abstandshalter sorgten für jedes eine hochwirksame Thermo-Isolation durch Lufteinfluss, erläuterte Kommandant Torsten Goß. Nachdem seinen Aussagen liegt welcher Wärmeschutz welcher Überhosen weit reichlich welcher zu diesem Zweck gültigen Norm. Außerdem gewährten sie sekundär nachdem langer Nutzungsdauer immer noch kombinieren hohen thermischen Schutzmechanismus.

— to www.onetz.de

Join The Discussion

Compare listings

Compare