Kindergarten St. Martin Seeburg soll neue Fenster und Heizung bekommen

Es ist noch kein Jahr her, denn im katholischen Kindergarten St. Martin in Seeburg Bauarbeiten liefen. Welcher neue Anbau wurde im November in Produktionsstätte genommen, Nun steht dies nächste Projekt ehe. Die Gemeinschaft will nämlich in nächster Zeit beiläufig die Fenster dieser Gruppenräume erneuern. Und beiläufig oberhalb eine neue Heizungsanlage wird nachgedacht.

Zu Händen die Investitionen sollen Zuschüsse aus dem Förderprogramm LunIBiF (Landkreis unterstützt Investitionen in Gebildetsein und Familien) beantragt werden. Mit dieser vorgesehenen Fenster- und Heizungserneuerung in Anspruch nehmen sich sowohl die Mitglieder des Finanz-, JVA- und Umweltausschusses dieser Gemeinschaft Seeburg am zweiter Tag der Woche, 5. Mai, denn beiläufig des Gemeinderates am 12. Mai.

Doppel-Holzfenster dieser Gruppenräume marode

„Die Wiederaufbau dieser Fenster war denn zweiter Teil dieser Erweiterung dieser Kita vorgesehen“, sagt Verwaltungsvertreterin Katharina Kerner. Schon während dieser Erweiterung des Kindergartens sei festgestellt worden, dass eines dieser großen Doppel-Holzfenster in einem dieser Gruppenräume marode ist und erneuert werden müsse. Sehr schnell sei lukulent gewesen, dass beiläufig die Fenster dieser beiden anderen Gruppenräume in absehbarer Zeit auszutauschen seien, so Kerner weiter.

Von dort sei entschlossen worden, nicht nur dies marode Fenster, sondern beiläufig gleich die beiden anderen zu ersetzen, ergänzt dieser stellvertretende Seeburger Stadtdirektor Bernd Knöchelmann (die Schwarzen). Damit sollen dann sämtliche großen Fenster dieser Mechanismus ebenso gen neuem Stand sein wie die des Anbaus.

Investitionssumme rund 25000 Euro

Kalkuliert wird die Fenstererneuerung im Kindergarten St. Martin mit Preis in Höhe von geschätzt 25000 Euro. Die Gemeinschaft erhofft sich verschmelzen Zuschuss „von irgendwas mehr denn 22000 Euro“ aus dem Förderprogramm LunIBiF des Landkreises, denn unter dieser Maßregel handle es sich um eine Kapitalanlage und entspreche von dort den Vorgaben. Stimmen die Gremien dieser Gemeinschaft zu, soll dieser Zuschussantrag oberhalb die Samtgemeinde an den Landkreis gerichtet werden. Solange bis Finale Mai müsse dieser Eingabe beim Landkreis vorliegen.

Mit einer Förderzusage werde zwar erst im Juno oder Juli gerechnet, teilt Kerner weiter mit. Wiewohl sei es möglich, mit den Funktionieren schon vorher zu beginnen. Die notwendige Wiederaufbau dieser Fenster sei nämlich schon im Zuge dieser Kindergartenerweiterung festgestellt worden. Die Kapitalanlage ist im Haushalt 2020 dieser Gemeinschaft aufgenommen worden, erklärt die Verwaltungsvertreterin weiter.

 

Erbauer Holger Kwoczek vom gleichnamigen Büro in Breitenberg, dieser schon zum Besten von den Anbau an den Kindergarten St. Martin in Seeburg zuständig zeichnete, hat ohne Rest durch zwei teilbar erst den Auftrag zum Besten von den Umbruch dieser drei großen Doppelfenster an eine Tischlerfirma erteilt. Ob welche gewiss die Funktionieren noch während dieser Corona-bedingten Schließung dieser Mechanismus bewerkstelligen könne, sei ungeschützt. Zu welchem Zeitpunkt die etwa einwöchigen Funktionieren erledigt werden, so Kwoczek weiter, werde in Abstimmung mit dieser Kindergartenleitung vereinbart, um den Produktionsstätte so wenig wie möglich zu stören.

Accoja-Holz statt Fichte

Die maroden Gruppenraum-Fenster seien aus Fichtenholz und lägen zur Wetterseite. Jetzt sollen sie durch Fensterrahmen aus Accoja-Holz ersetzt werden, sagt dieser Erbauer. Dieses sei sehr langlebig und sei beiläufig schon beim Anbau verwendet worden.

Während dieser Umbruch dieser Fenster schon gen den Weg gebracht sei, müsse oberhalb die Wiederaufbau dieser Heizungsanlage in dieser Kita noch gemeinsam nachdenken werden, teilt Verwaltungsvertreterin Kerner mit. Z. B. gebe es zum Besten von die Tante Ölanlage nicht mehr sämtliche Ersatzteile, außerdem bereite die Gebilde inzwischen beim Setzen Probleme. Von dort, so Kerner weiter, werde derzeit überlegt, welche neue Heiztechnik in Betracht käme. Nebst einer Umstellung dieser Heiztechnik spiele beiläufig dieser Wunsch nachdem einer sauberen und modernen Gebilde eine Rolle. Zu Händen welche Kapitalanlage in Höhe von 25000 Euro soll ebenfalls aus dem LunIBiF-Fördertopf ein Zuschuss beantragt werden.

Vorlesung halten Sie beiläufig:

Sie glücken die Selbst… per E-Mail-Dienst an b.eichner-ramm@eichsfelder-tageblatt.de oder unter Telefon 05527/9499712.

Von Britta Eichner-Ramm

— to www.goettinger-tageblatt.de

Join The Discussion

Compare listings

Compare