Kreissparkasse stellt Preisspiegel vor: Immobilien im Kreis Esslingen werden noch teurer – Kreis

Immobilien in welcher Region Stuttgart und im Ring Esslingen sind gefragt, rar und teuer. Foto: dpa/Volkmar Heinz


Dasjenige Finale welcher Preisspirale im Wohnungsmarkt ist noch nicht erreicht, meint die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen zwischen welcher Vorstellung ihres Immobilienpreissiegels.


Ring Esslingen – Die Immobilienspirale scheint sich infinit weiterzudrehen: Steigende Baukosten, deutliche Wertzuwächse und eine weiterhin starke Nachfrage zwischen mega knappem Angebot kennzeichnen den deutschen Markt – und sogar die Lage im Kreis Esslingen, wie die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen (KSK) in ihrem Immobilienpreisspiegel feststellt, welcher nun neu erschienen ist.

Demnach lagen die Preise zu Gunsten von Wohnimmobilien in Deutschland im dritten Quartal 2019 medioker 4,9 v. H. zusätzlich denen des Vorjahreszeitraums. In Metropolen wie Stuttgart verzeichnete dies Statistische Bundesamt zwischen Eigentumswohnungen sogar ein Plus von neun v. H. sowie zwischen Ein- und Zweifamilienhäusern 7,5 v. H.. Markus Deutscher, LeitweglenkungImmobilien welcher KSK, sieht ebendiese Erfindung sogar im Ring Esslingen: „Die Zentren Esslingen, Kirchheim, Nürtingen und die Filder warten mit teilweise deutlichen Preisanstiegen hinaus. Unsrige Region spürt den Sog welcher Landeshauptstadt. Hinzu kommen dies knappe Angebot an verfügbaren Bauplätzen zwischen gleichzeitigem Flächenmangel und die durch die Baukostenentwicklung steigenden Neubaupreise“, begründet Deutscher. So nach sich ziehen sich die Baukosten laut KSK in den vergangenen zwölf Jahren näherungsweise verdoppelt.

Kaufpreise von einer halben Million Euro und mehr zu Gunsten von eine 100-Quadratmeter-Vierzimmer-Neubauwohnung in zentraler Position sind derzeit keine Seltenheit. „Wir stellen unverzagt, dass aufgrund welcher Preissituation viele Neubauinteressenten hinaus Bestandsimmobilien ausweichen. Insofern verzeichnen wir sogar zwischen diesen Objekten signifikante Preissteigerungen“, erläutert Deutscher. Spürbar an Zahl zugelegt hätten insbesondere geräumige Mehrzimmerwohnungen, Häuser und Doppelhaushälften. Durch den Erweiterung des öffentlichen Nahverkehrs und den damit verbundenen Zuzug von Stuttgartern in den Landkreis Esslingen sieht welcher Immobilienexperte im Sinne als welcher Preisentwicklung im Landkreis Esslingen weiteres Potenzial nachher oben und spricht von einem „Nachzieheffekt“. Die Preise in welcher Region seien stärker gestiegen qua in Stuttgart, meint welcher Immobilienfachmann Deutscher.

Esslingen: In Esslingen steigen die Bauplatzpreise weiter. Zu Gunsten von den Quadratmeter erschlossenes Bauland in guter Position bezahlen Interessenten oft 900 Euro und mehr. Die Neubaupreise zu Gunsten von Eigentumswohnungen in Bewegung setzen sich zwischen 4500 solange bis 6700 Euro pro Quadratmeter. Zu Gunsten von Exkulpation hinaus dem Mietwohnungsmarkt könnten die in welcher Weststadt geplanten Mikroapartments sorgen. Zu den innerstädtischen Grundstücken mit mittelfristigem Entwicklungspotenzial in Besitz sein von zu Gunsten von Markus Spund, Leitweglenkungdes KSK-Immobilien-Centers Esslingen, welcher ehemalige Schlachthof und die Stadtwerke. Ein „Paradebeispiel“ nennt Spund dies Bauvorhaben welcher Esslinger Wohnungsbau GmbH (EWB) hinaus welcher Flandernhöhe, wo in einem ersten Bauabschnitt 36 schwellenfreie Wohneinheiten entstehen. Eine hohe Nachfrage nachher gebrauchten Reihenhäusern und Doppelhaushälften registriert die KSK insbesondere in den in den 50er- und 60er-Jahren entstandenen Wohngebieten Gartenstadt und Zollberg.

Plochingen/ Wernau/ Hochdorf/ Aichwald: Dem Trend zu kleineren Wohneinheiten tragen Plochingen und benachbarte Gemeinden wie Wernau, Hochdorf oder Aichwald Zeche, non… sie Baugebiete zu Gunsten von Doppel- und Reihenhäuser verweisen. Im verkehrsgünstig gelegenen Plochingen betragen Grundstückpreise solange bis zu 600 Euro pro Quadratmeter.

Nürtingen/ Neuffen: In welcher Hölderlinstadt Nürtingen sind attraktive Wohnlagen wie zum Muster am Säer, Lerchenberg oder Steinenberg gefragt. Dort sind laut KSK derzeit gebrauchte Reihenhäuser und Doppelhaushälften solange bis 500  000 Euro Seltenheitswert haben stark gefragt. In welcher Stadtmitte plant ein Investor hinaus dem ehemaligen Psychiatriegelände rund 100 Wohneinheiten. Genauso Neuffen mausere sich zum attraktiven Wohnstandort: Jener KSK zufolge sind welcher schmucke Ortskern mit seinen sanierten, denkmalgeschützten Gebäuden, die funktionierende Unterbau mit Stecker zur Tälesbahn, dies Naherholungsgebiet und die Nähe zum Beurener Thermalbad zu Gunsten von Immobilieninteressenten Argumente zu Gunsten von Käufer.

Kirchheim: Den kräftigsten Entwicklungsschub im Ring Esslingen erlebt derzeit hingegen die Stadt Kirchheim. Dort entsteht mittelfristig Wohnraum zu Gunsten von rund 2000 Menschen. „Kirchheim ist ein prosperierender Standort, welcher mit seinem Schwefel-Lokomotive-Stecker sogar zu Gunsten von Pendler begehrt ist. Weitere Faszination übt die Stadtmitte mit ihrer intakten Händlerstruktur aus. Hinauf Sicht wird sich die Stadt insoweit am stärksten gedeihen“, prognostiziert Rainer warme Jahreszeit, Leitweglenkungdes Immobilien-Centers Kirchheim welcher KSK, infolge etlicher Neubürger aus dem Raum Stuttgart. Die Nachfrage nachher Drei- solange bis Vier-Zimmer-Wohnungen ist dort momentan Seltenheitswert haben hoch. Die Höhen- und Halbhöhenlagen welcher Teckstadt zählen zu den attraktivsten im ganzen Landkreis. Freistehende Einfamilienhäuser werden mit Rühmen von teilweise mehr qua 1,4 Mio. Euro gehandelt.

Filder: Dasjenige stärkste Preiswachstum welcher vergangenen Jahre verzeichnen wiederum die Filder. „Jener geplante Erweiterung welcher Stadtbahn solange bis nachher Neuhausen entlastet künftig dies Straßennetz und verbessert die Perspektiven zu Gunsten von Pendler“, sagt Maria-Rosa Munzio-Schneider, Leiterin des Immobilien-Centers Filder. Wie gefragt welcher Distrikt mit welcher Nähe zu Flughafen, Messe und Landeshauptstadt ist, belegt dies von mehreren Investoren getragene Bauprojekt Akademiegärten: Hinauf dem Terrain welcher ehemaligen Sparkassenakademie Neuhausen entsteht in den kommenden Jahren ein Wohnquartier zu Gunsten von solange bis zu 800 Menschen. In welcher Wohlwollen welcher Käufer liegt Leinfelden-Echterdingen ganz vorne. In den besten Wohnlagen Ostfilderns und Leinfelden-Echterdingens werden zu Gunsten von Eigentumswohnungen Quadratmeterpreise von 6000 Euro und mehr getilgt.

Infobroschüre: www.kskes.de

— to www.esslinger-zeitung.de

Join The Discussion

Compare listings

Compare