LEG Immobilien nach Portfolio-Ausbau zuversichtlicher für Gewinn 2020 – Aktie leichter | 23.06.20


Die LEG Immobilien AG hat ihr Portfolio mit jener Übernehmen von insgesamt rund 7.500 Wohneinheiten verstärkt.

Wie jener MDAX-Konzern mitteilte, betragen die Mieteinnahmen jener Neuerwerbungen rund 35 Mio. Euro, jener Kaufpreis liegt im Kontext rund 767 Mio. Euro. Für jedes dies Geschäftsjahr 2020 erwartet dies Unternehmen schon vereinigen ersten positiven Ergebnisbeitrag, weil jener Besitzübergang gegen Finale des Jahres erfolgen soll.

Deshalb geht LEG nun davon aus, beim FFO1 – einer in jener Immobilienwirtschaft gängigen Nummer pro die operative Ertragskraft – die obere Hälfte jener Zielbandbreite von 370 solange bis 380 Mio. Euro zu glücken.

(Display)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

Verkäufer des mit 6.380 Wohn- und 38 Gewerbeeinheiten grössten Portfolios jener Transaktion ist die Deutsche Wohnen SE. Die Kartellbehörden zu tun sein den Geschäft noch absegnen.

LEG zählt mit 136.000 Mietwohnungen zu den grössten Wohnimmobilienkonzernen Deutschlands.



Am Vormittag konnte die LEG-Aktie im XETRA-Handel noch hinzugewinnen, solange bis zur Schlussglocke büsst dies Papier die Gewinne jedoch wieder ein. Letztlich bewegte sich die Aktie im Vergleich zum Vortag nicht und schloss im Kontext 119,42 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

— to www.finanzen.ch

Join The Discussion

Compare listings

Compare