MIDDAY BRIEFING – Unternehmen und Märkte -2- | 06.05.20

BASF wird sogar in Zukunft in erheblichem Metrik in den Verbundstandort in Ludwigshafen investieren. Eine mit den Arbeitnehmern jetzt unterzeichnete Vereinbarung sieht vor, dass solange bis Finale 2025 im Schnittwunde jährlich mindestens 1,5 Milliarden Euro zu Gunsten von Investitionen, Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen zur Verfügung stillstehen. Dasjenige Stammwerk soll wichtigster Forschungs- und Entwicklungsstandort bleiben. Noch dazu verzichtet BASF zu Gunsten von die Spieldauer jener Vereinbarung hinauf betriebsbedingte Kündigungen.

BMW steigert Umschlag im 1. Quartal frappierend

BMW hat im ersten Quartal c/o sinkenden Verkäufen infolge jener Corona-Zwangslage frappierend den Umschlag gesteigert. Dieser Preis des Münchner Premiumautoherstellers kletterte ebenfalls, welches gewiss hinauf verdongeln schwachen Vorjahreswert infolge einer Milliardenrückstellung zu Gunsten von eine EU-Kartelluntersuchung zurückzuführen ist.

Merck-Gründerfonds investiert in…-Chip-Startup Synsense

Dieser Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck hat sich an dem hinauf neuromorphes Computing spezialisierten Startup Synsense beteiligt. Neuromorphes Computing gilt qua Schlüsseltechnologie zu Gunsten von die nächste Generation von Künstlicher Intelligenz (KI). Die Kapitalaufwand in Synsense, ein Spin-off des Instituts zu Gunsten von Neuroinformatik jener Universität Zürich und jener ETH Zürich mit Standorten in Volksrepublik China und jener Schweiz, ist die erste des neu aufgelegten Seed-Sondervermögen von Merck in Volksrepublik China. Zur Höhe jener Kapitalbeteiligung machte jener Konzern keine Informationen.

Ado Properties startet Angebot zu Gunsten von Westgrund-Minderheitsaktionäre

Nachdem dem Zusammenschluss mit Adler Real Estate will Ado Properties nun sogar die restlichen Anteile von deren Tochter Westgrund einsammeln. Wie dasjenige Unternehmen mitteilte, läuft die Annahmefrist zu Gunsten von die verbliebenen Westgrund-Aktionäre von diesem Mittwoch solange bis zum 3. Monat der Sommersonnenwende um Mitternacht.

Dialog Semiconductor erreicht im 1. Quartal eigene Vorhersage

Dialog Semiconductor hat im ersten Quartal weniger verdient und umgesetzt qua im Vorjahreszeitraum, die eigenen Ziele jedoch erreicht. Mit seinem “Fabless”-Geschäftsmodell – jener Halbleiterhersteller hat keine eigene Fertigung – und seiner starken Ergebnis sieht sich jener Apple-Zulieferer gerüstet, um im derzeitigen wirtschaftlichen Umfeld triumphierend zu existieren.

Elmos Semiconductor erwartet im 2. Quartal erheblichen Margenrückgang

Elmos Semiconductor rechnet mit einem deutlichen Komprimierung hinauf die Margen im zweiten Quartal. “Wir möglich sein davon aus, dass wir aufgrund jener zahlreichen Werksschließungen von Automobilherstellern im weiteren Jahresverlauf erhebliche Beeinträchtigungen jener Geschäftsentwicklung sehen werden”, sagte Anton Mindl, Vorstandschef des Herstellers von Halbleitern vor allem zu Gunsten von die Automobilindustrie.

Hannover Rück stellt 220 Mio. Euro zu Gunsten von Corona-Schäden zurück

Die Hannover Rück hat ihren Preis im ersten Quartal trotz Belastungen durch Weltweite Seuche und Unwetterschäden leichtgewichtig gesteigert. Wie jener Rückversicherer c/o jener Veröffentlichung endgültiger Zahlen zu Gunsten von dasjenige erste Quartal mitteilte, übertraf die Großschadensbelastung mit 284 Mio. Euro den Vorjahreswert von 59 Mio. Euro merklich. Einzig 220 Mio. wurden zu Gunsten von die Corona-Weltweite Seuche zurückgestellt. Aufwärts eine Aktualisierung jener vor zwei Wochen zurückgezogenen Gewinnprognose 2020 verzichtete jener Konzern.

Lanxess wird wegen Corona pessimistischer – Jahresziel gesenkt

Dieser Spezialchemiekonzern Lanxess ist infolge jener Corona-Zwangslage mit Blick hinauf dasjenige Gesamtjahr irgendwas pessimistischer geworden. Wie jener MDAX-Konzern c/o Vorlage jener Erstquartalszahlen mitteilte, erwartet er zu Gunsten von 2020 nun nur noch ein EBITDA vor Sondereinflüssen zwischen 800 Mio. Euro und 900 Mio. Euro. Bislang hatte Lanxess 900 Mio. solange bis 1 Milliarden Euro in Rundblick gestellt. Im vergangenen Jahr hatte Lanxess ein EBITDA vor Sondereinflüssen von 1,019 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Corona-Zwangslage belastet Norma Group spürbar

Die Corona-Zwangslage hat dem Verbindungstechnikspezialisten Norma im ersten Quartal 2020 spürbar zugesetzt. Die Geschäftsentwicklung sei in allen drei Regionen (EMEA, Neue Welt und Asien-Pazifik) durch die Corona-Weltweite Seuche beeinträchtigt gewesen, teilte die Norma Group mit. Eine belastbare Vorhersage zu Gunsten von dasjenige Gesamtjahr ist aus Sicht des Unternehmens weiterhin nicht möglich.

Schaeffler im 1. Quartal mit Millionenverlust

Belastet von jener Zwangslage in jener Autobranche hat Schaeffler im ersten Quartal c/o merklich geringeren Umsätzen verdongeln Millionenverlust verzeichnet. In allen vier Regionen verzeichnete jener Personenkraftwagen- und Industriezulieferer verdongeln teils heftigen Erlösrückgang. Eine konkrete Vorhersage zu Gunsten von dasjenige laufende Jahr traut sich dasjenige Unternehmen infolge des unsicheren Umfelds weiter nicht zu. Schaeffler fährt seine Investitionen infolge jener aktuellen Branchenkrise herunter. In den ersten drei Monaten lagen die Investitionsauszahlungen (Capex) zu Gunsten von Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte mit 164 Mio. Euro merklich unter dem Niveau des Vorjahrs von 373 Mio. Euro.

AMS plant virtuelle Hauptversammlung am 3. Monat der Sommersonnenwende

Dieser österreichische Sensor- und Chiphersteller AMS lässt seine diesjährige Hauptversammlung qua rein virtuelle Veranstaltung am 3. Monat der Sommersonnenwende ohne Beisein jener Anteilseigner stattfinden. Vier von jener Körperschaft bestimmte Vertreter nehmen die Stimmrechte jener Aktionäre wahr, wie dasjenige Unternehmen aus Graz mitteilte, dasjenige solange bis zur Jahresmitte die Mehrheit an Osram übernehmen will.

Norwegian Air bietet neue Aktien mit 79 von Hundert Preisnachlass an

Norwegian Air wird die neuen Aktien aus jener Kapitalerhöhung mit einem Preisnachlass von 79 von Hundert hinauf den Schlusskurs zur Verfügung stellen. Um finanzielle Hilfen des norwegischen Staates zu erhalten, muss die angeschlagene Fluggesellschaft zunächst Währungs… Kapitalmarkt ingestieren.

Novo Nordisk profitiert von Hamsterkäufen

Novo Nordisk hat im ersten Quartal unerwartet gut verdient. Dieser dänische Pharmakonzern profitierte davon, dass in den USA und Europa während des Coronavirus-Ausbruchs Medikamente hinauf Vorrat gekauft wurden. Sekundär unabhängig von dem Sondereffekt laufe dasjenige Kaufhaus gut, erklärte Novo Nordisk. Umsatzwachstum lieferten Diabetesmedikamente und Arzneien gegen Fettleibigkeit. Die Vorhersage wurde bestätigt.

Siemens Gamesa schreibt sogar im zweiten Quartal rote Zahlen

Siemens Gamesa hat sogar sein zweites Geschäftsquartal mit einem Verlust abgesperrt. Unter dem Strich blieb ein Fehlbetrag von 165 Mio. Euro, wie jener Windanlagenhersteller mitteilte. Die Hören jener Covid-19-Weltweite Seuche hätten verdongeln direkten negativen Stärke von 56 Mio. Euro hinauf dasjenige Ergebnis gehabt. Hinzu kamen Probleme im Onshore-Windgeschäft hinauf dem indischen Markt sowie c/o jener Umsetzung von Projekten in Nordeuropa, deretwegen dasjenige baskische Unternehmen schon im ersten Quartal 174 Mio. Euro Verlust schrieb.

Kunden von Thomas Cook können nun Erstattung beim Bundeswehr vorschlagen

Kunden des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook können seitdem Mittwoch online eine Erstattung vom Bundeswehr vorschlagen. Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) sagte jener Das Erste: “Wir werden den Kundinnen und Kunden, die Schäden erlitten nach sich ziehen, aus Gründen des Vertrauensschutzes voluntaristisch die Differenz zwischen ihren Zahlungen und dem, welches sie von anderer Seite zurückerhalten nach sich ziehen, zurückzahlen.” Insgesamt sind zu diesem Zweck laut ihrem Ministerium 225 Mio. Euro vorgesehen.

Unicredit will nachher Quartalsverlust Strategieprogramm individuell herrichten

Die italienische Geldinstitut Unicredit hat nachher einem Verlust im ersten Quartal angekündigt, ihr Strategieprogramm anzupassen. Ein starker Höhenunterschied jener Risikovorsorge zu Gunsten von faule Kredite und die Ausgaben zu Gunsten von die Umsetzung von Kosteneinsparungen belasteten dasjenige Ergebnis. Unter dem Strich stand ein Nettoverlust von 2,71 Milliarden Euro, nachher einem Preis von 1,18 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum.

===

Kontakt zum Selbst…maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln

(END) Dow Jones Newswires

May 06, 2020 07:14 ET (11:14 GMT)

— to www.finanzen.at

Join The Discussion

Compare listings

Compare