Novo Nordisk profitiert von Hamsterkäufen – Aktie steigt | 06.05.20


Novo Nordisk hat im ersten Quartal unerwartet gut verdient.

Welcher dänische Pharmakonzern profitierte davon, dass in den USA und Europa während des Coronavirus-Ausbruchs Medikamente hinauf Vorrat gekauft wurden. Wenn schon unabhängig von dem Sondereffekt laufe dies Lokal gut, erklärte Novo Nordisk. Umsatzwachstum lieferten Diabetesmedikamente und Arzneien gegen Fettleibigkeit. Die Vorhersage wurde bestätigt.

Welcher Nettogewinn stieg in den ersten drei Monaten des Jahres um kurz 1,5 Milliarden hinauf 11,9 Milliarden Dänische Kronen (1,59 Milliarden Euro) und übertraf damit die von Analysten in einer Factset-Umfrage prognostizierten 11,1 Milliarden Kronen. Welcher Umschlag legte um 16 v. H. hinauf 33,88 Milliarden Kronen zu, selbst dies mehr wie die Analystenerwartungen von 31,79 Milliarden.

(Monitor)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

Aufgebraucht Produktionsstätten sind trotz welcher weltweite Seuche in Firma, selbst welcher Vertrieb läuft weltweit. Es wird jedoch erwartet, dass weniger neue Patienten eine Heilverfahren beginnen werden, erklärte Novo Nordisk.

Zu Gunsten von dies Jahr 2020 wird nachher wie vor ein Umsatzwachstum von 3 solange bis 6 v. H. in lokalen Währungen erwartet, welches die Erwartungen an die Zuckerkrankheit-Produkte Ozempic, Victoza und Rybelsus, dies Fettsucht-Produkt Saxenda sowie dies Portfolio an Insulin welcher neuen Generation widerspiegelt.


Zu Gunsten von die Papiere von Novo Nordisk geht es am Mittwoch an welcher Nasdaq Nordic zuletzt um 0,83 v. H. nachher oben hinauf 433,65 Dänische Kronen.

DJG/DJN/rio/sha

STOCKHOLM (Dow Jones)

— to www.finanzen.ch

Join The Discussion

Compare listings

Compare