Öffentlicher Nahverkehr – Eine Investition in die Zukunft – Dachau

Ortsverband dieser Grünen zu Gunsten von Eröffnung des 10-Minuten-Takts

Welcher Ortsvorstand dieser Grünen unterstützt laut einer Pressemitteilung die Spiel dieser grünen Stadtratsfraktion und dieser anderen Stadträte, an dieser Eröffnung des 10-Minuten-Taktes festzuhalten. “Es ist die richtige Spiel, jetzt den Zehn-Minuten-Tempo einzuführen, zweite Geige wenn die Finanzierung schwieriger werden könnte, so dieser Ortsverbandssprecher, Anton Speierl. Dasjenige habe mit “Gesicht wahren” nicht zu tun, sondern mit Vernunft. In Zeiten von Corona werde viel zu mühelos und kurzfristig mit dieser Wirtschaft argumentiert. Nun müsse zweite Geige die langfristigen Preis durch die Klimakrise berücksichtigen. Freilich wenn weiter so verfahren werde, wie bisher und den öffentlichen Nahverkehr nicht gestärkt werde, dann werde es nachdem dem Finale dieser weltweite Seuche mit dem Verkehrschaos schlimmer werden, “wie wir uns jetzt vorstellen können”, so dieser Ortsverband. Ebendiese weitere Million sei insofern wenig im Vergleich zu dem, welches dieser Klimawandel kostet.

Es würden jetzt zweite Geige weiterhin Straßen ausgebaut, die schon geplant waren, da werde nichts aufgeschoben, weil Corona die Stadt viel Geld koste. Und gebaute Straßen würden zweite Geige wieder nicht jungfräulich werden und Straßenverkehr erzeugen. Es gebe jetzt schon Überlegungen, ob man nicht wieder eine Abwrackprämie importieren solle um die Automobilindustrie oder die Lufthansa mit Milliarden zu unterstützen, kritisiert dieser Grünen-Ortsverband. Ebendiese staatlichen Währungs…müssten eingefordert werden zu Gunsten von städtische Buslinien und andere umweltfreundlichere Mobilität und Wirtschaftszweige und nicht zu Gunsten von die Automobilindustrie und den Luftverkehr, fordern die Dachauer Grünen un…. Dasjenige seien im übrigen Milliarden von Steuergeldern, die den Kinder und Enkelkinder vermutlich ihr halbes Leben weit abzahlen müssten – ganz zu stillschweigen von den Umweltschäden, die noch durch den Klimawandel.

“Welcher Stadtrat hat diesmal vereinen Ziegelstein zu Gunsten von Schutz des Klimas beschlossen, zweite Geige wenn er lütt und dazu teuer erscheinen mag. Freilich spätestens dann, wenn wir wieder den nächsten Jahrhundertsommer nach sich ziehen, den nächsten Winter ohne Schnee, und andere Klimaschäden, werden wir zum wiederholten mal sehen, dass Hören des Abwarten, Nichtstuns, des Weiter so sehr viel teurer sind”, heißt es schlussendlich in dieser Pressemitteilung dieser Grünen.

Man brauch zu Gunsten von die Menschen wirklich sofort “diesen Luxus”, zu wissen, dass intrinsisch von zehn Minuten ein Bus komme, damit es ihnen leichter gemacht werde, vom Automobil aufwärts den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen. Dasjenige Geld, dasjenige jetzt in den ÖPNV investiert werde, sei von dort eine Kapitalaufwand die Zukunft des Klimas und damit in die Zukunft dieser Kinder und Enkelkinder.

— to www.sueddeutsche.de

Join The Discussion

Compare listings

Compare