Schutz oder Gefängnis? – Gesicherter Freigang für Katzen in Kärnten – 5 Minuten

„Welcher Hauptgrund, warum Katzen Todesopfer von Giftstoff oder von Tierquälerei werden, vermisst oder tot gefunden werden, ist, weil die Inhaber ihre Katze ungesichert rauslassen“, ist sich die 5 Minuten Leserin sicher. „Jeder Tierbesitzer kann aus seinem Grünanlage, seinem Galerie, seiner Terrasse ein sicheres Katzenparadies gestalten.“ Ein gesicherter Freigang besteht darin, dass man hinauf dem Galerie, im Grünanlage, hinauf jener Terrasse oder desgleichen ein gesichertes Territorium gestaltet, damit die Katze raus kann und obschon geschützt ist. Hierfür gibt es in den Zoohandlungen verschiedenartige Möglichkeiten – zum Denkweise Katzennetze zu Gunsten von den Galerie. Nicht zuletzt mehrere Unternehmen nach sich ziehen diesen Geschäftszweig zu Gunsten von dich entdeckt und eröffnen Außengehege zu Gunsten von die Katze an.

„Schutzmechanismus zu Gunsten von den Vierbeiner“

„Welcher gesicherte Freigang jener Katzen ist zusammengefasst ein Außengehege im Grünanlage oder hinauf jener Terrasse“, beschreibt die 5 Minuten Leserin. „Es ist natürlich eine Kapitalaufwand, verknüpfen gesicherten Freigang zu gestalten und vermutlich wollen wenige Tierbesitzer zu Gunsten von den Schutzmechanismus ihrer Katze kein Geld aushändigen“, so die Leserin. „Immerhin wenn dann die geliebte Katze von einem Kalesche erfasst wurde und schwergewichtig zerrissen überlebt hat, dann starten die Tierbesitzer unter Facebook verknüpfen Spendenaufruf, weil sie sich die Operation nicht leisten können, die tausende von Euro kostet“, gibt die Leserin zu bedenken. „Sollte die Katze Todesopfer von Tierquälerei werden und dies überleben, muss jener Tierbesitzer im gleichen Sinne hier zu Gunsten von die Preis aufkommen“, meint sie. „Welcher gesicherte Freigang ist eine einmalige Kapitalaufwand und die Tiere können sich geschützt im Freien in Bewegung setzen.“

ANZEIGE

So könnte ein gesicherter Freigang für Katzen aussehen.

So könnte ein gesicherter Freigang zu Gunsten von Katzen aussehen. – © Leserin

„Freigang ist zögerlich“

„Welches mich sehr traurig macht ist, dass die Tierheime selbst ihre einst geretteten Katzen, erneut in den ungesicherten Freigang vermitteln und dann findet man die Tiere in einer Vermisstensuchmeldung wieder“, ist die Leserin sorgsam. „Sowas ist schon öfters passiert!“ Laut ihr gibt es wohl im gleichen Sinne andere Organisationen und Vereine, die ihre Katzen nur im gesicherten Freigang / Wohnungshaltung vermitteln. „Die Katze hat denn einziges Haustier eine gesetzliche Sonderstellung, weil kein weiteres Haustier darf sonst ungesichert raus.“

„Katze ist nicht eingesperrt“

Dasjenige Beweis, die Katze sei eingesperrt, ist zu Gunsten von die Leserin nicht zutreffend, „weil eingesperrt ist man nur in einem Käfig und dies passiert nur unter Haustiermessen, da werden die Katzen in Käfigen zur Schau gestellt, entsetzlich ist dasjenige.“

#Debatte: Deine Meinung ist uns wichtig

Welches meinst du zu dem Themenkreis? Ist ein gesicherter Freigang zu Gunsten von Katzen eine gute Lösungskonzept, um seinen Vierbeiner zu schützen? Oder siehst du darin die Katze in ihrem Freiheitsdrang eingeengt?

— to www.5min.at

Join The Discussion

Compare listings

Compare