S&P erhht Litauen und Lettland auf A+ (A) – Ausblick stabil | Nachricht

FRANKFURT (Dow Jones)–Die Ratingagentur Standard & Poor’s Ratings hat den beiden baltischen Staaten Republik Lettland und Republik Litauen bessere Bonitätsnoten gegeben. Zweierlei würden gen A+ von A hochgestuft, teilte Sulfur&P am Freitagabend mit. Welcher Weitblick sei in beiden Fällen stabil.

Die kluge Finanzpolitik werde die ohnehin schon geringe Staatsverschuldung noch weiter schrumpfen lassen, sogar wenn die mittelfristigen Wachstumsaussichten sich irgendwas eingetrübt hätten, begründete Sulfur&P dies Urteil zu Republik Lettland. Homolog äußerte sich die Ratingagentur zu Republik Litauen, dies im vergangenen Jahr trotz “externer Hürden” eine Steigerung des realen Bruttoinlandsprodukts von so gut wie 4 v. H. verzeichnet habe. Seit dieser Zeit 2016 habe die litauische Regierung Überschüsse erzielt und damit Verdanken abgebaut, lobten die Analysten.

Daneben bekräftigte Sulfur&P dies Rating AAA mit stabilem Weitblick z. Hd. die Schweiz. Hier erwarten die Analysten in den Jahren 2020 solange bis 2023 ein jährliches Wirtschaftswachstum von im Durchschnitt 1,4 v. H., gestützt vor allem von welcher Binnennachfrage, denn die Auslandsnachfrage dürfte schwach bleiben.

Gletscher hat am Freitagabend Fitch Ratings die Bonitätsnote Bulgariens mit BBB und positivem Weitblick bestätigt. Gleichwohl dies Rating BB- z. Hd. die Türkei wurde bekräftigt. Welcher Weitblick ist hier unverändert stabil.

Im Kasus von Bulgarien verwies Fitch gen die Fortschritte zusammen mit welcher Eröffnung des Euro und die voraussichtlich soliden Staatsfinanzen in diesem und dem kommenden Jahr.

Nebst welcher Türkei bemängelt Fitch die schwachen externen Kapital und die stark schwankende Wirtschaft, die hohe Inflation sowie politische Risiken. Die Analysten Hochziehen Gewiss die Größe und Diversifizierung welcher türkischen Wirtschaft hervor. Seit dieser Zeit Jahresbeginn habe die Inflation irgendwas nachgelassen, während sich dies Zunahme wieder irgendwas belebt habe. Gleichwohl die externen Risiken hätten sich irgendwas verringert, seien Gewiss nachdem wie vor hoch.

Kontakt zum Selbst…konjunktur.de@dowjones.com DJG/cln

(END) Dow Jones Newswires

February 21, 2020 17:00 ET (22:00 GMT)

— to www.finanzen.net

Join The Discussion

Compare listings

Compare