Compare Listings

Starinvestor hortet Geld: Warum Buffetts Bemerkungen auf eine Brenmarktrally hinweisen | Nachricht

Starinvestor hortet Geld: Warum Buffetts Bemerkungen auf eine Brenmarktrally hinweisen | Nachricht

Berkshire Hathaway hat seinen Cashberg noch vergrert
Kein Einstieg trotz gnstigerer Kurse am Aktienmarkt
Hofft Buffett uff vereinen tieferen Kernpunkt?


Untergeordnet wenn die Investmentholding Berkshire Hathaway ihren Betriebsgewinn im ersten Quartal um rund sechs von Hundert uff 5,9 Milliarden US-Dollar steigern konnte, blieb unter dem Strich ein Rekordminus von 50 Milliarden US-Dollar in den Kassen des Buffett-Konzerns. Schuld waren die Turbulenzen an den Finanzmrkten, die viele Buffett-Beteiligungen im Zahl massiv gedrckt hatten.


Welches Investor wirklich fühlbar mehr interessierte, qua die – absehbaren – Tendenzen zwischen den Geschftszahlen, war die Begleitrede dieser Brsenlegende Warren Buffett. Im Rahmen dieser Jahreshauptversammlung nahm Buffett sogar die aktuellen Entwicklungen am Finanzmarkt uff und erklrte zudem, wieso er die niedrigen Aktienkurse nicht zum Nachkaufen genutzt hat.

Buffett hortet weiter Geld


Denn die Unternehmensverbund verfgt weiter ber massive liquide Mittel – statt die Talfahrt an den Brsen zum Nachkaufen zu nutzen, hat Berkshire Hathaway seinen Geldberg im Vergleich zum Vorquartal sogar um zehn Milliarden Euro gesteigert: Insgesamt belaufen sich die Barreserven dieser Gruppe nun uff 137 Milliarden US-Dollar.


Im Rahmen dieser ersten virtuellen Hauptversammlung von Berkshire Hathaway erklrte Buffett sogar, warum dasjenige Währungs… letzten Jahresviertel nicht investiert wurde: “Wir sehen nichts speziell Attraktives”, so dieser Starinvestor. “Kme Leckermäulchen zu mir ins Bro und wrde mir ein passendes Investment fr 30, 40 oder 50 Milliarden Dollar vorschlagen, wre ich fertig. Wir knnten sofort handeln, wenn es uns gefllt. Allerdings wir nach sich ziehen nun einmal noch nichts gefunden, dasjenige uns wirklich gefllt.” Eine Sinn, die man aus dem Mund von Buffett so oder so hnlich schon wenige Male zuvor gehrt hat, doch in dieser aktuellen Standpunkt an den Brsen hat dieses Statement besondere Brisanz. Denn die Ausgangssituation htte fr Firmen wie Berkshire nicht besser sein knnen: Jener Corona-bedingte Niedergang dieser Brsen hat nicht nur den schnellsten Brenmarkt aller Zeiten eingelutet und den historisch langen Bullenmarkt beendet, sogar Aktien, an denen Berkshire beteiligt ist, nach sich ziehen in dieser Zwangslage teils massiv an Zahl verloren. Schepp durch nicht mehr da Anlageklassen kam es zu Einbrchen uff ein Kursniveau, dasjenige viele Titel nachhaltig Zeit nicht gesehen nach sich ziehen – ideal fr Langfristinvestoren, um neue Beteiligungen einzugehen oder bestehende Beteiligungen auszubauen.

Kurserholungen nur eine Brenmarktrally?


Genau dasjenige hat Buffett etwa im Rahmen dieser Finanzkrise getan – sein beherztes Zupacken zwischen Banktiteln galt vielen Anlegern qua Symbol fr den Wiedereinstieg in den Markt. 2020, im Rahmen dieser Corona-Zwangslage, hat die Berkshire-Unternehmensverbund die Eventualität zum gnstigen Einstieg zugegeben nicht genutzt, welches im Zuge dieser zwischenzeitlichen teils deutlichen Erholungstendenzen an den Mrkten tief blicken lsst. Denn offenbar geht die Berkshire-Fhrung nicht davon aus, dass die Brsen ihre Tiefststnde schon gesehen nach sich ziehen. Die Kurserholungen dieser vergangenen Wochen wren in diesem Kernpunkt nur eine Brenmarktrally, ein Zwischenhoch vor einem Niedergang, dieser die Kurse noch fühlbar tiefer drcken knnte, qua im Februar und Mrz zu sehen war.


Hofft Warren Buffett mithin darauf, noch gnstiger zuschlagen zu knnen? Die jngsten Behaupten scheinen sich in welche Richtung deuten zu lassen. Denn selbst Amazon-Aktien, zwischen denen Berkshire erst im Mai vergangenen Jahres eingestiegen war, nachdem Buffett ffentlich zugegeben hatte, “ein Idiot” gewesen zu sein, weil er sich nicht frher an dem Handelsgiganten beteiligt hatte, waren nachhaltig Zeit nicht so gnstig zu nach sich ziehen, wie Zentrum Mrz, uff dem Hhepunkt dieser Corona-bedingten Brsenkrise. Doch aufgestockt hat Buffett zwischen dem Bezos-Konzern nicht.


Und sogar Apple, Buffetts erklrte Lieblingsaktie, war im Mrz nachdem langer Zeit wieder gnstiger zu nach sich ziehen – sogar hier schlug dieser Starinvestor im Mrz nicht zu.

Redaktion finanzen.net

Weitere News zum Themenkreis Amazon

Bildquellen: Kristall Kennell / Shutterstock.com

— to www.finanzen.net

img

admin1

Related posts

  • Blog

Eigentümer rücken beim Wohnen näher zusammen

Die Immobilienpreise sind in den letzten Jahren stark...

Continue reading
by admin1
  • Blog

Corona bremst Großabschlüsse nicht | Immobilien Magazin

immoflash 23.06.2020 Mehrere Transaktionen während des Lockdown Skribent:...

Continue reading
by admin1
  • Blog

HTB schüttet wieder aus | Immobilien Magazin

immoflash 23.06.2020 Auszahlung von rund 24 Mio. Euro an...

Continue reading
by admin1

Join The Discussion