Verschuldete Amerikaner: Viele Hypothekarnehmer profitieren von Schonfrist

Die US-Privathaushalte nach sich ziehen in jener Corona-Notlage Luft. Nicht nur hat jener Kongress die Schuldner entlastet. Es besteht laut den Zahlen jener New-York-Federal Reserve fernerhin erhebliches unausgeschöpftes Kreditpotenzial. 

Jeder dritte Ami war im vierter Monat des Jahres laut einer Umfrage des Pew Research Center nicht in jener Position, jedweder Rechnungen zu bezahlen. In einem «normalen» Monat nach sich ziehen 24% Quälerei, all ihren finanziellen Verpflichtungen nachzukommen. Z. Hd. viele heisst dies, dass sie ihre Hypotheken, Autokredite und Studienschulden nicht voll dienen. Die Federal Reserve Finanzinstitut of New York hat in ihrem am zweiter Tag der Woche veröffentlichten Bericht zur privaten Haushaltverschuldung, jener dies erste Quartal 2020 abdeckt, solche Auswirkungen jener Corona-Notlage zwar noch nicht feststellen können. Ihre Schätzung lässt im Gegensatz dazu wünschen, dass ein Teil jener Haushalte irgendwas Luft hat.



Hypotheken überwiegen

Hypotheken, Studiendarlehen, Autokredite und Kreditkartenschulden sind die vier grossen Schuldenkategorien, wodurch die Hypotheken bloß weitestgehend 10 Bio. $ oder 68% aller Haushaltsschulden entfallen. Die monatliche Hypothekarzahlung ist denn fernerhin die grösste finanzielle Verpflichtung amerikanischer Haushalte, wodurch die typische Zahlung (Median) im März rund 1500 $ betrug. Z. Hd. die Servierkraft eines Autokredits werden monatlich im Mittel etwa 440 $ aufgeworfen. Im Kontext den Studiendarlehen ist die Situation unübersichtlich, weil viele Schuldner schon im Zahlungsverzug sind. Die mittlere monatliche Zahlung wird von jener New-York-Federal Reserve uff 87 $ angesetzt. Dies sind beträchtliche Beträge, weshalb jener US-Kongress im sogenannten Cares-Gesetz, dem rund 2 Bio. $ schweren dritten Corona-Hilfspaket, Vorkehrungen getroffen hat. 

Kernstück des Pakets sind die Bestimmungen zur Schonung von Schuldnern. Insbesondere Wohnungsbesitzer, die ihr Haus mit einer vom Kommiss garantierten Hypothek finanzieren, profitieren davon. In den USA sind zeitgenössisch rund 70% jener Hypotheken staatlich garantiert. Dies heisst, die Hypotheken sind entweder von Fannie Mae oder Freddie Mac gekauft oder verbrieft, oder sie sind im Kontext jener Federal Housing Obrigkeit versichert, oder sie sind von anderen Bundesbehörden garantiert, vergeben oder versichert.

Unter jener Cares-Act können Schuldner die Zahlungen pro solche Hypotheken während sechs Monaten aussetzen. Laut jener New-York-Federal Reserve werden Privathaushalte damit monatlich insgesamt um solange bis zu 55 Mrd. $ entlastet. Gleichwohl pro Studienschulden sieht dies Cares-Reglement eine Schonung vor, die zu einer Exkulpation von solange bis zu 7 Mrd. $ pro Monat zur Folge haben kann. Insgesamt könnte aus diesen Bestimmungen droben sechs Monate eine vorübergehende Exkulpation um mehr wie 370 Mrd. $ resultieren. Z. Hd. die Autokreditnehmer hat jener Kongress keine Vorkehrungen getroffen. Viele Gläubigerinstitute offenstehen im Gegensatz dazu von sich aus Entlastungsprogramme an.  



Mehr Verdanken zeugen?

Die andere gute Nachricht ist, dass viele Haushalte über unausgeschöpftes Kreditpotenzial verfügen. Derzeit sind zwar schon 900 Mrd. $ an Kreditkartenschulden ausstehend, und es fragt sich, ob zur Überbrückungsdraht jener Notlage ein Ausdehnung dieser Verschuldung zielführend wäre. Die New-York-Federal Reserve schätzt im Gegensatz dazu, dass von Konsumenten rund 3 Bio. $ abgerufen werden könnten, um Einkommensausfälle zu kompensieren. Z. Hd. Wohnungsbesitzer sind zudem mit Wohneigentum besicherte Kreditlinien (Home Equity Line of Credit) verfügbar. Total lassen sich laut dem Federal Reserve-Neuigkeit derzeit via dieses Maßnahme zusätzliche 577 Mrd. $ an Kredit anzapfen. Dass Spielraum besteht, legt fernerhin ein Vergleich jener Schuldenquoten nahe: Am Vorabend jener Corona-Notlage Entstehen 2020 betrug die Haushaltverschuldung 66,4% des Bruttoinlandprodukts – weitestgehend 20 Prozentpunkte weniger wie am Vorabend jener Finanzkrise 2008.

— to www.nzz.ch

Join The Discussion

Compare listings

Compare