Walt Disney mit herben Gewinneinbruch – Disney-Aktie nachbörslich volatil | 05.05.20

Jener Entertainmentriese Walt Disney hat am zweiter Tag der Woche nachdem Börsenschluss an welcher NYSE die Kennzahlen zum abgelaufenen Quartal vorgelegt. Dies sind die Ergebnisse.

Disney hat am Dienstagabend nachdem US-Börsenschluss seine Bilanzaufstellung zu Händen dasjenige zweite Quartal 2020 präsentiert und verdongeln massiven Gewinneinbruch erlitten.

Disney-Preis geht hinauf EPS- und Mehrwert-Lager zurück


Dies EPS lag für 0,60 US-Dollar, während Experten zuvor mit einem Preis je Aktie von 1,41 US-Dollar gerechnet hatten. Im Vorjahr hatte Disney noch ein EPS in Höhe von 1,61 US-Dollar vermeldet.

Jener Mehrwert ging in den drei Monaten solange bis Finale März im Jahresvergleich um via 90 von Hundert hinauf 460 Mio. US-Dollar (424 Mio Euro) zurück, wie welcher Konzern am zweiter Tag der Woche nachdem US-Börsenschluss im kalifornischen Burbank mitteilte

Umschlag legt kräftig zu


Nachdem welcher Micky Mouse-Konzern im zweiten Quartal 2019 noch 14,92 Milliarden US-Dollar umgesetzt hatte, stillstehen nun 18,01 Milliarden US-Dollar in den Büchern – Analysten hatten verdongeln Umschlag von 19,56 Milliarden US-Dollar prognostiziert.


Vor allem Disneys Vergnügungsparks, Ferienressorts und Kreuzfahrten litten jedoch massiv – hier fiel welcher Betriebsgewinn um 58 von Hundert, obwohl die Virus-Schlimmer Zustand sich erst zum Quartalsende hin richtig ausbreitete. Dies Streaming-Geschäftsstelle mit dem neuen Videodienst Disney+ wuchs zwar riesenhaft, verursacht bislang hinwieder nur Wert. Dies Negativ welcher Sparte fiel mit 812 Mio. US-Dollar mehr qua in Kombination so hoch aus wie im Vorjahr.

Die Disney-Aktie legte in einer ersten Reaktion im nachbörslichen NYSE-Handel noch zu, fällt dann jedoch zurück und notiert 1,57 von Hundert tiefer für 99,74 US-Dollar


Redaktion finanzen.at / BURBANK (dpa-AFX)

— to www.finanzen.at

Join The Discussion

Compare listings

Compare